HAM RADIO
Newsmeldung
Besucher-Service
Neue Messe 1
88046 Friedrichshafen
Telefon +49 7541 708-405
Telefax +49 7541 708-110
Website

Erfolgreicher Doppelpass: Ham Radio und Maker World überzeugen im Team

30.06.2014 | 

17 100 Bastler, Funker und Tüftler besuchten die Ham Radio und die Maker World 2014 – Erste Veranstaltung des Events für Bastler und Macher legte guten Start hin.

Kreativität war Trumpf am Wochenende auf dem Messegelände in Friedrichshafen. Europas Leitmesse für Amateurfunk Ham Radio und die Erstveranstaltung der Maker World lockten 17 100 Besucher (2013: 15 300) an den Bodensee. "Mit unserem neuen Event rund ums Machen ist es uns gelungen, einen Treffpunkt für Bastler und Tüftler im Dreiländereck zu schaffen und die Ham Radio um einen spannenden Aspekt zu erweitern. Die neue Veranstaltung kam bei den Funkamateuren und Makern gleichermaßen gut an", berichtet Messechef Klaus Wellmann.

200 Aussteller aus 34 Nationen präsentierten auf der internationalen Amateurfunk-Ausstellung drei Tage lang Antennen, Funkgeräte und technisches Zubehör. "Die Ham Radio hat sich auch 2014 wieder durch ihre Internationalität und den kommunikativen Charakter ausgezeichnet", erklärt Projektleiterin Petra Rathgeber. Der Deutsche Amateur-Radio-Club (DARC) als ideeller Träger der internationalen Amateurfunk-Ausstellung gestaltete passend zum Messemotto "Amateurfunk kreativ - Selbstbau" ein fachliches Vortrags- und Rahmenprogramm. 64 Unternehmen und private Aussteller zeigten auf dem neuen Event rund ums Machen ihre Erfindungen und kreativen Werke.

Die Maker World verbindet: "Wo Technik neben Taschen steht, Designerinnen sich Roboter erklären lassen und Tüftler Mützen aus Kork bewundern, treffen nicht nur verschiedene Welten aufeinander, es entstehen auch neue Ideen", beschreibt Petra Rathgeber die Stimmung auf den beiden Veranstaltungen. Museen, Schulen, Hersteller von 3D-Druckern, Designer, Verlage und private Aussteller zeigten eine große Bandbreite an selbst produzierten Produkten und boten eine Vielzahl an Mitmach-Aktionen und Workshops. "Wir ziehen ein positives Fazit zur ersten Veranstaltung der Maker World. Es kamen zahlreiche Interessierte bei uns an den Stand, die alle selbst Hand anlegen wollten, das Löten war besonders beliebt. Die von uns veranstaltete Raspberry Pi Jam war sehr gut besucht", resümieren Jenny Pfeiffer und Dr. Markus Stäuble vom Franzis Verlag, einem der Partner der Veranstaltung. Besonders das große fachliche Wissen und das rege Interesse der Zuschauer kamen bei den Ausstellern an. "Die Maker World lief für uns wirklich super. Das Publikum war klasse. Man merkte, dass die Leute wirklich interessiert waren. Unser Stand war die ganze Zeit umlagert und wir mussten sogar Prospekte nachordern. Wir kommen auf jeden Fall wieder und empfehlen die Messe weiter", erklären Joachim Feßler und Benjamin Stähle, wissenschaftliche Mitarbeiter der Fachhochschule Weingarten.

Auch die traditionsreiche Schwester Ham Radio hatte bei ihrer 39. Auflage dem Publikum einiges zu bieten: "Die Ham Radio als wichtigste Messe für den Amateurfunk in Europa und der DARC als ideeller Träger hat sowohl mit einer Vielzahl an Vorträgen als auch mit dem Programm der Aktionsbühne überzeugt. Es hat sich einmal mehr gezeigt, dass die internationale Amateurfunk-Ausstellung nicht nur Möglichkeiten zum Einkaufen bietet, sondern sich mit ihrem Aktionsprogramm attraktiv und vielfältig darstellt", bilanziert Steffen Schöppe, Vorsitzender des DARC. Sowohl das Vortragsprogramm, als auch das Ham-Jugendlager verzeichneten eine rege Teilnahme. Auch der Ham Flohmarkt mit mehr als 300 Ständen war einer der Anziehungspunkte auf der Messe.

Die Aussteller zogen ebenfalls ein positives Fazit: "Die Ham Radio ist immer eine tolle Veranstaltung. Für uns Hersteller ist diese Messe sehr wichtig, sie hat den gleichen Stellenwert wie Dayton in den USA. Wir haben Besucher aus der ganzen Welt bei uns am Stand. Wichtig ist auch, dass wir hier gute Kontakte zu unseren Kunden pflegen können, ihr Feedback zu bekommen und sie über neueste Produkte und Entwicklungen informieren können. Wir sind nächstes Jahr wieder hier, das ist sicher", erklärt Paul Bigwood, Technical Sales Manager YAESU. Gute Noten stellt auch Ulrich Kafka, Geschäftsführer Eisch-Kafka der Ham Radio 2014 aus: "Mit unserem Messeauftritt sind wir zufrieden. Seit 1983 sind wir auf der Amateurfunk-Ausstellung in Friedrichshafen vertreten. Die Präsenz hier hat sozusagen Tradition. Viele Kunden kommen mit einer Einkaufsliste gezielt zu uns an den Stand, andere suchen Informationen. Von der neuen Parallelveranstaltung Maker World bin ich hellauf begeistert, vor allem von der jungen, spritzigen Dynamik der unternehmungslustigen Aussteller."

Das nächste Mal funkt die Ham Radio von 26. bis 28. Juni 2015 aus Friedrichshafen und die Maker World liefert vom 27. bis 28. Juni 2015 neue kreative Impulse.