HAM RADIO
Newsmeldung
Besucher-Service
Neue Messe 1
88046 Friedrichshafen
Telefon +49 7541 708-405
Telefax +49 7541 708-110
Website

HAM RADIO in Friedrichshafen begrüßt Amateurfunkfreunde aus aller Welt

16.05.2017 | 

„Die Welt zu Gast in Deutschland“ heißt das Motto der diesjährigen HAM RADIO. Europas Leitmesse für Funkamateure bietet auf dem Messegelände in Friedrichshafen von 14. bis 16. Juli 2017 eine internationale Plattform zum Austauschen, Treffen und Kennenlernen. Rund 200 Aussteller, davon etwa 70 Verbände, aus 30 Ländern präsentieren auf der 42. Amateurfunk-Ausstellung ihre Produkte und Trends rund ums Funken und die dazu gehörige Technik. Der Deutsche Amateur-Radio-Club e.V. (DARC) feiert in diesem Jahr das 45-jährige Bestehen des Amateurfunkzentrums in Baunatal und lädt zum 68. Bodenseetreffen mit zahlreichen Vorträgen und Aktionen ein.

„Die Ham Radio ist Europas bedeutendste Amateurfunkmesse und zeichnet sich dadurch aus, aktuelle Themen aus der Szene im Rahmenprogramm aufzugreifen sowie ein qualitativ hochwertiges Produktangebot zu präsentieren. Daher wird sie auch in diesem Jahr wieder ihrem Ruf in der Branche gerecht werden“, ist sich Messe-Chef Klaus Wellmann sicher. Die 42. Auflage bietet ein breites Spektrum an Technik, Elektronik, Zubehör und Ausstattung: Von Messgeräten und Antennen, über Elektrotechnik bis hin zu Hard- und Software ist alles dabei, was das Funkamateur-Herz höher schlagen lässt. Namhafte Aussteller wie Icom, Hilberling, Yaesu, Hofi, Difona, Box 73, Spiderbeam, Total Mast, UKW-Berichte, Hytera, Luso, Wimo und JVCKenwood präsentieren ihre Neuheiten und laden zum Einkaufen ein. Neben der großen Anzahl an renommierten Firmen, die seit vielen Jahren auf der Ham Radio anzutreffen sind, konnten wir einige neue Aussteller aus den Bereichen Elektronik, Antennen und Werkzeug gewinnen“, berichtet Projektleiterin Petra Rathgeber. Der Flohmarkt rundet das Angebot der Ham Radio ab.

DARC-Motto: „Die Welt zu Gast in Deutschland“
Amateurfunk ist ein kommunikatives Hobby, das überall auf der Welt betrieben wird und Menschen zusammen bringt. Das hebt in diesem Jahr das Motto des 68. Bodenseetreffen hervor, das der DARC e.V. ausgewählt hat. Thematisch stützt sich das Motto und die damit verbundenen Vorträge auf zwei große Ereignisse, die ihre Schatten vorauswerfen: Die International Amateur Radio Union Region 1 (IARU-R1)-Tagung in Landshut im Jahr 2017 und die World Radiosport Team Championship (WRTC), die im Jahr 2018 erstmals in Deutschland stattfindet. „Das WRTC gleicht Olympischen Spielen. Es ist ein vierjähriges Projekt, das unterschiedliche Aspekte wie Sport und Technikauswahl beinhaltet. Die IARU-Tagung wird alle drei Jahre durchgeführt und wurde das letzte Mal vor über 60 Jahren in Deutschland organisiert“, weist DARC-Pressesprecherin Stephanie Heine auf die Besonderheit der beiden Veranstaltungen hin. Auf der Ham Radio können in einem Zelt alle Interessierten die WRTC-Ausrüstung besichtigen und sich die Demonstration des Contestes sowie Filme über die WRTC ansehen. Außerdem greifen zahlreiche Vorträge dieses Thema auf. Neben spannenden Themen kommt auf der Ham Radio auch die Entspannung nicht zu kurz. „Das Urlaubsfeeling, das die Bodenseeregion mit sich bringt, ist ein Alleinstellungsmerkmal der HAM RADIO. Spannung auf der Messe und Entspannung danach machen das Gesamtkonzept aus“, erklärt Stephanie Heine. Passend dazu findet in Friedrichshafen parallel zur HAM RADIO 2017 das traditionelle Seehasenfest statt.

Bausatz-Wettbewerb
Egal ob es blinkt oder lärmt – Hauptsache, es funktioniert: Der DARC sucht in einem Wettbewerb die besten Bausätze für Kinder. Die Youngster ab 11 Jahren sollten diese innerhalb einer halben Stunde aufbauen können und dafür keine Platine ätzen müssen, so die Kriterien. Einsendeschluss ist der Messe-Freitag. Die Bausätze werden am AJW-Stand in Halle A1 entgegengenommen. Der beste Bausatz wird auf der Aktionsbühne im Messefoyer vorgestellt und prämiert. Weitere Details zur Ausschreibung unter www.darc.de.

Von Schwingungen und Wellen: Lehrerfortbildung auf der Ham Radio
Am Messe-Freitag findet zum elften Mal die Fortbildung für Lehrkräfte aus Baden-Württemberg, Bayern sowie der Schweiz und Österreich statt. Hier erfahren Pädagogen in kostenlosen Vorträgen und Workshops, wie im naturwissenschaftlichen und technischen Unterricht praxisnah Zugang zur Elektronik und Informatik geschaffen werden kann. Das Thema in diesem Jahr lautet: „Schwingungen und Wellen - Effekte und Sensoren“. Die Lehrerfortbildung ist eine Kooperation des DARC und dem Arbeitskreis Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule (AATiS). Anfragen und Anmeldungen per E-Mail an schule@darc.de.

Universitäres Programm für Einsteiger und Profis
Europas größte Amateurfunkmesse Ham Radio wird schon seit Jahren vom umfangreichen Vortragsprogramm des Bodenseetreffens begleitet. Als Ergänzung haben sich ganze Vortragsreihen zu einem Fachgebiet, die so genannten Universitäten, entwickelt. Ein fester Bestandteil der Ham Radio Friedrichshafen ist die Contest University. Diese Weiterbildung findet am Messe-Freitag statt und hat das Ziel, Begeisterung für den Funksport zu wecken und aufzufrischen. Einsteiger können ein Grundwissen aufbauen. Aber auch Lang- und Kurzwellen-Profis erhalten Anregungen, wie sie ihre Leistungen bei Contesten verbessern können. Für die Veranstaltung wird um Anmeldung gebeten unter www.darc.de. Unter dem Titel „Notfunk-Universität“ wird über einen ganzen Tag eine Serie von Themen behandelt. Dabei bilden diesmal Notfunkübungen und ihre Resultate sowie die digitale Übertragung im Notfunk die Schwerpunkte. Bei der Software Defined Radio Academy (SDR) führen die Vorträge zunächst in die theoretischen Grundlagen von SDR ein, bevor die Referenten Einzelaspekte der Technologie beleuchten.

Foxoring Wettbewerb: Fuchsjagd rund ums Messegelände
Bereits zum fünften Mal in Folge findet am Messe-Sonntag der Foxoring-Wettbewerb statt. Im Wald nahe der Messe geht es bei der Fuchsjagd darum, möglichst schnell die vorgegebene Strecke zu bewältigen und die meisten Sender zu finden. Direkt im Anschluss an den Lauf werden die Sieger geehrt. Anmelden können sich Interessierte direkt auf der Messe im Foyer West.

Ham-Rallye und Ham-Camp: Spannung für den Nachwuchs
Die beliebte Ham-Rallye findet am Freitag, 14. und Samstag, 15. Juli in der Rothaus Halle A1 statt. Sie bietet ein abwechslungsreiches Programm für Nachwuchsfunker zwischen acht und 18 Jahren, die an verschiedenen Stationen mehr über die Welt des Amateurfunks erfahren, morsen, funken und peilen können. Wer nicht nur spannende Tage sondern auch Nächte auf der Ham Radio verbringen will, kann am Ham-Jugendlager teilnehmen, das von der Messe Friedrichshafen und dem DARC organisiert wird. Junge Funkamateure bis 27 Jahre übernachten mitten im Messegeschehen und nehmen Kontakt zu Gleichaltrigen mit demselben Hobby auf. Im Lager wird nach Messeschluss ein abwechslungsreiches Programm inklusive Torwandschießen, Kettcar-Wettrennen und Ausbildungsfunkbetrieb geboten. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.hamcamp.de.

Parallelveranstaltung Maker Faire
Kreative Köpfe und Bastler finden am Samstag und Sonntag bei der vierten Auflage der Maker Faire Ideen und Zubehör bei rund 80 Teilnehmern darunter Schulen, private und kommerzielle Aussteller. Das Event rund ums Tüfteln, Basteln und Selbermachen zeigt vom Casemodding, wenn aus dem Computer von der Stange ein individuell-designtes Gerät wird, bis hin zum Upcycling, wenn alte Gegenstände eine neue Bestimmung finden, überraschende Produkte und technische Selbstbauten.

Neuer Termin: HAM RADIO 2018 findet vom 1. bis 3. Juni statt
Funkamateure aus aller Welt können sich bereits den Termin für die Ham Radio 2018 im Kalender eintragen: Die Veranstalter der Messe Friedrichshafen und der Deutsche Amateur-Radio-Club e.V. (DARC) haben den Messetermin gemeinsam auf den 1. bis 3. Juni 2018 festgelegt.