HAM RADIO
Newsmeldung
Besucher-Service
Neue Messe 1
88046 Friedrichshafen
Telefon +49 7541 708-405
Telefax +49 7541 708-110
Website

Funkamateure und Pfadfinder: Eine Freundschaft, die weltweit verbindet

01.06.2018 | 

Sie sind kommunikativ, weltoffen und bauen auf Freundschaften in aller Welt: Funkamateure und Pfadfinder haben einiges gemeinsam. Die Verbindungen, die es zwischen den beiden Gruppen gibt und sich darüber hinaus entwickeln könnten, stehen im Fokus der internationalen Amateurfunkmesse in Friedrichshafen durch das Motto „Radioscouting – Abenteuer Jugendamateurfunk“. „Die Ham Radio findet in diesem Jahr bereits zum 43. Mal statt und ist ein wahrer Dauerbrenner. Das liegt zum einen an der Kombination aus hochwertigem Produktangebot, dem riesigen Flohmarkt und dem umfangreichen Rahmenprogramm; sicher aber auch daran, dass wir mit dem Deutschen Amateur-Radio-Club DARC einen Partner haben, der mit dem Motto seines jährlichen Bodenseetreffens auf der Ham Radio spannende Akzente setzt“, betont Petra Rathgeber, Projektleiterin der Ham Radio. Rund 180 Aussteller und Verbände aus 32 Ländern präsentieren ihre Neuheiten und Dienstleistungen. Auf der teilweise parallel stattfindenden Maker Faire Bodensee präsentieren sich 150 Stände und wird erstmals von einem Gastveranstalter organisiert.


Steffen Schöppe, Vorsitzender des Deutschen Amateur-Radio-Clubs (DARC) e.V. ist gespannt auf den Verlauf der Ham Radio und des diesjährigen Bodenseetreffens: „Wir hoffen auf viele interessante Gespräche zwischen Pfadfindern und Funkamateuren auf der Messe.“ Eine Anlaufstelle bietet sich in der Rothaushalle A1, wo sich die Weltorganisation der Pfadfinderbewegung präsentiert. Hier erhalten alle Besucher Informationen zum jährlich stattfindenden Jamboree on the Air (Jota), bei dem sich Pfadfinder über Funk mit Gleichgesinnten aus der ganzen Welt austauschen. „Schon das Aufbauen der Antenne in der Gruppe ist spannend und das gemeinsame Kommunizieren über Amateurfunk hat etwas Gemütliches, wie beim Sitzen um ein Lagerfeuer“, findet Remko Welling, Pfadfinder und Funkamateur sowie Organisator des Pfadfinder-Auftrittes auf der Messe.


Die DARC-Initiative „Bitte nicht stören – Rettet die Kurzwelle“ ist das Thema von Christian Entsfellner, Vorstandsmitglied im DARC. Er thematisiert die elektromagnetische Verträglichkeit von elektrischen Geräten, wie beispielsweise LED-Lampen, die häufig nicht der EU-Richtlinie entsprechen und die Ursache von Funkstörungen sind. Störpotenziale flächendeckend messen und auswerten, das haben sich die Mitglieder des DARC e.V. auf die Fahne geschrieben.


Machen, Tüfteln und Gestalten steht im Vordergrund der Maker Faire Bodensee, die am Samstag, 2. und Sonntag, 3. Juni stattfindet und erstmals von der M.O.V.E. Messeorganisations- und Veranstaltungsgesellschaft organisiert wird. „Der Fokus liegt auf Mitmachaktionen für Besucher jeden Alters. Aber es gibt auch Spannendes zu sehen, wie beispielsweise interessante neue und alte Technik, darunter Lasercutter, CNC-Fräsen und Roboter und eine Dampfmaschine“, beschreibt Organisator Frank Henkel. Insgesamt werden etwa 150 Stände mit über 400 Makern auf der Messe vertreten sein. Bei den Modding Masters messen sich kreative Computer-Umbauer und bei der Maker Challenge geht es darum, eine Apparatur zu bauen, die selbständig ein Bild malt.