Messe Friedrichshafen
Presseservice

Neue Messe 1
88046 Friedrichshafen
Telefon +49 7541 708-307
Telefax +49 7541 708-331

Presseberichte



Ausstellerstimmen Ham Radio 2019:

23.06.2019  | Statements



Stephanie Heine und Werner Bauer, Deutscher Amateur Radio Club e.V.

„Auf der Ham Radio 2019 haben wir eine überaus dynamische und positive Grundstimmung erlebt. Das Motto „Amateurfunk on Tour“ war überall spürbar, allen voran daran, dass die Besucher von sehr weit her angereist sind. Unser Vortragsprogramm ist hervorragend angekommen, vor allem die Ausführungen von Nobelpreisträger Joe Taylor und der Vortrag von Peter Gülzow zum neuen geostationären Satelliten waren absolute Publikumsmagneten. Der Amateurfunk hat sich auf der Ham Radio in seinem ganzen Facettenreichtum präsentiert, wir sind vollauf zufrieden.“

 

Hans Hilberling, Hilberling GmbH:

„Mein persönliches Highlight war das Zusammentreffen mit den Schülern der Realschule Weingarten und deren Glückwünsche zum gelungenen Kontakt mit der ISS. Die Ham Radio 2019 war ein sehr großes Erlebnis und sie gehört für uns zu den wichtigsten Messen im Bereich des Amateurfunks. Mit Sicherheit kommen wir auch nächstes Jahr wieder.“

 

Michael Bürck, JVCKenwood Deutschland GmbH:

„Wir sind jedes Jahr auf der Ham Radio. Dieses Mal haben wir unseren neuen Transceiver TS-890S der Öffentlichkeit vorgestellt und uns besonders über das positive Feedback darauf gefreut. Man kommt hier in Kontakt mit sehr fachkundigem und interessiertem Publikum, woraus interessante Gespräche entstehen und eine tolle Gelegenheit zum Austausch besteht. Wir sind wie erwartet insgesamt sehr zufrieden und haben auch schon von unseren Händlern vor Ort gehört, dass sie gut verkauft haben. Die Ham Radio hat einen hohen Stellenwert für uns und gehört zweifellos zu den drei weltweiten Leitmessen.“

 

Alfred Krämer, Inhaber und Geschäftsführer Difona Communication:

„Wir sind mit unserem Messeauftritt zufrieden. Die Besucher sind mit Kaufinteresse wie jedes Jahr hierher gepilgert. Unser Verkaufsziel konnten wir erreichen. Die Ham Radio ist Europas größte Amateurfunkmesse und somit Anziehungspunkt für Funkamateure aus der ganzen Welt.“

 

Madeleine Wellie, Leitung Vertriebe SSB-Electronic:

„Für mein Empfinden waren in diesem Jahr mehr Besucher auf der Messe als bei unserem letzten Auftritt in 2017. Wir konnten hier wieder unsere Kundenkontakte pflegen und trafen viele unsere Händler aus aller Welt, quasi ein ‚Meet and Greet‘. Der Messeauftritt hat sich für uns auf jeden Fall gelohnt.“

 

Eberhard Smolka, Inhaber UKW-Berichte:

„Die Messeorganisation war nach wie vor super, doch hatte ich das Gefühl, dass dieses Jahr weniger Besucher vor Ort waren. Allerdings schätze ich die Internationalität des Publikums sehr, denn dieses ist sehr kaufkräftig. Wir sind seit Anbeginn Aussteller auf der Ham Radio, der jährliche Auftritt ist wichtig für das komplette laufende Geschäftsjahr und für uns natürlich eine Imagepflege.“

 

Harald Schönwitz, 1. Vorsitzender AATiS e. V.:

„Die Stimmung hier ist sehr locker, man kann sagen optimistisch. Im Vergleich zu den Vorjahren hatten wir einen sehr rasanten Start: Am Freitag war der Andrang sehr groß und es gab bis jetzt keinen Leerlauf. Ein Großteil der Besucher hat sich vorbereitet und hat konkrete Fragen gestellt und auch durch unsere Präsentation am Stand konnten wir Publikum anlocken. Die Vorträge der Lehrerfortbildung waren außerordentlich gut besucht. Ein Grund für diesen Zuwachs könnte das aktuelle Thema zum geostationären Satelliten sein, das vor allem auch für die Schulen sehr interessant ist. Bei unseren  Vorträgen haben zum Teil nicht einmal die Stühle ausgereicht. Die Ham Radio ist jedes Jahr der Höhepunkt in unserem Veranstaltungskalender, den wir gerne nutzen, um uns der Öffentlichkeit zu präsentieren.“

 

Martin Blanz, Amsat Deutschland:

„Sehr gut, erfolgreich, schön – mit diesen drei Worten würden wir die Ham Radio 2019 bezeichnen. Durch den neuen Satelliten Es’Hail-2, haben wir viel Publikum mit Fragen angelockt. Für uns war das eine ganz neue Erfahrung, weil wir nach Jahren wieder etwas Neues etablieren konnten. Das Interesse war sichtlich sehr groß und wir konnten den Besuchern gut weiterhelfen, beispielsweise bei Fragen bezüglich der notwendigen Ausrüstung.“

 

Ralf Bürger, Leiter Dienstleistungszentrum 10 Amateurfunkverwaltung - Bundesnetzagentur Dortmund:

„Auf der Ham Radio treten wir jedes Jahr mit unseren Zulassungsinhabern in Kontakt Hier vor Ort können Interessierte ihre Prüfung ablegen und im Anschluss ihr Rufzeichen bei uns beantragen. Für uns als Genehmigungsbehörde ist die Ham Radio die bedeutendste Messe in Europa.“



Hinweis an die Redaktionen: Zeichen (mit Leerzeichen): 43


Kompletter Artikel zum Download